Bild Biertor Cham

Datenschutzerklärung

1.      Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Kanzlei am Steinmarkt Kuchenreuter, Dr. Stang, Alt Rechtsanwälte PartGmbB
Steinmarkt 12
93413 Cham
Telefonnummer 09971/8540-0
Faxnummer 09971/40180
E-Mail-Adresse info@kanzlei-am-steinmarkt.de
Homepage www.kanzlei-am-steinmarkt.de

2.      Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen ist
Herr Wolfgang Riedmeier, Dipl. Kfm.
Brennet 38,
93497 Willmering - Brennet
Telefonnummer 09971/99 64 40
E-Mail-Adresse info@stb-riedmeier.de

3.      Allgemeine Angaben zur Datenverarbeitung

3.1    Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Mandanten sowie dritter Personen grundsätzlich nur, soweit dies zur ordnungsgemäßen Durchführung unseres Kanzleibetriebes, insbesondere zur ordnungsgemäßen Erfüllung unserer beruflichen Aufgaben erforderlich ist. Hierzu gehört auch die Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite und unserer Inhalte und Leistungen im Internet abrufbaren Inhalte und Leistungen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgen regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers oder in den Fällen, in welchen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften auch ohne ausdrückliche Einwilligung des Nutzers gestattet ist.

3.2    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Personen einholen, geschieht dies auf Basis des Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, geschieht dies auf Basis von Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, auch insoweit, als Verarbeitungsvorgänge für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, geschieht die Verarbeitung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das zu wahrende berechtigte Interesse nicht, so geschieht die Verarbeitung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

3.3     Die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen werden gelöscht oder gesperrt, soweit der Zweck
          der Speicherung entfällt. Eine Speicherung darüber hinaus kann erfolgen, wenn dies durch den europäischen
          oder nationalen Gesetzgeber in Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen,
          vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt, wenn eine durch eine gesetzliche Norm
          vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der
          Daten für einen Vertragsabschluss oder die Vertragserfüllung besteht.

4.      Speicherung persönlicher Daten im Rahmen unserer Mandatsbearbeitung

Im Rahmen der Bearbeitung der uns übertragenen Mandate speichern und verarbeiten wir personenbezogene Daten sowohl unserer Mandanten, als auch anderer beteiligter Personen und Institutionen. Hierbei werden die Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet, die zur ordnungsgemäßen Erfüllung unseres Auftrages erforderlich sind. Eine Weitergabe der Daten an dritte Personen oder Stellen erfolgt nur, soweit die betroffene Person entweder in die Weitergabe eingewilligt hat oder die Weitergabe zur ordnungsgemäßen Erfüllung unseres Mandats und insbesondere zur Wahrung der Interessen unseres Auftraggebers erforderlich ist.

5.      Bereitstellung unserer Webseite, Erstellung von Logfiles

Die Nutzung unserer Internetseite bedarf keiner Anmeldung, es ist nicht erforderlich, irgendwelche personenbezogene Daten zur Nutzung unserer Internetseite einzugeben.

Trotz allem werden automatisiert vom System verschiedene Daten und Informationen über das Computersystem des aufrufenden Rechners erhoben.

Es handelt sich insbesondere um Informationen über den Browser-Typ und dessen verwendete Version, das Betriebssystem und den Internetprovider des Nutzers, die IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Daten über Websites von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt und Websites die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems vorübergehend gespeichert. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO. Die Speicherung der Daten durch das System ist notwendig um die Nutzung der Webseite durch den Nutzer zu ermöglichen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist insbesondere bei der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website der Zeitpunkt, zu dem die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Erfassung und vorübergehende Speicherung dieser Daten ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich, aus diesem Grund besteht auch keine Widerspruchsmöglichkeit.

In keinem Fall verknüpfen wir die auf diese Weise vom Computersystem erfassten Daten mit sonstigen personenbezogenen Daten des Nutzers wie beispielsweise Namen, Adressen o. ä. zur persönlichen Identifizierung geeigneten Daten.

6.      Verwendung von Cookies

          Soweit unsere Webseite Cookies verwendet beachten Sie bitte folgendes:

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Bei Aufruf einer Webseite kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden der eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO.

In keinem Fall ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer möglich, da diese durch technische Vorgänge pseudonymisiert werden. Die Daten werden auch nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert. Sie haben daher als Nutzer die vollständige Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können darüber hinaus durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies einschränken oder deaktivieren, bereits gespeicherte Cookies können gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden jedoch Cookies deaktiviert, kann die betreffende Webseite möglicherweise nicht mehr vollumfänglich genutzt werden.

 7.     Newsletter

Der Versand unseres Newsletters erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers. Sie können sich entweder per E-Mail für die Zusendung des Newsletters anmelden oder durch Abgabe einer entsprechenden Erklärung in unserer Kanzlei.

Für den Versand des Newsletters benötigen wir den Namen und die E-Mail-Adresse, diese Daten werden deshalb erhoben und müssen gespeichert werden.

Die für den Versand von Newslettern erhobenen und verarbeiteten Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben, sie werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Anmeldung zum Newsletter ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient zur Verteilung des Newsletters. Soweit sonstige personenbezogene Daten erhoben werden, dienen diese ausschließlich dazu, einen Missbrauch des Newsletterdienstes bzw. der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn der Newsletter nicht mehr vom Nutzer bezogen wird. Der Nutzer ist berechtigt, das Abonnement des Newsletters jederzeit zu kündigen. In diesem Fall wird die Versandadresse gelöscht.

8.      Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Soweit das auf unserer Internetseite vorhandene Kontaktformular genutzt wird, werden die dort eingegebenen Daten an uns übermittelt und bei uns gespeichert. Es handelt sich hier um Name und Vorname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Ort und Telefon sowie ggf. E-Mail-Adresse und Faxnummer des Nutzers.

Darüber hinaus werden zum Zeitpunkt der Absendung verschiedene Daten und Informationen über das Computersystem des aufrufenden Rechners erhoben. Insoweit verweisen wir auf Ziffer 5 der Datenschutzerklärung und die dort aufgeführten Daten, die bei der Bereitstellung der Webseite erhoben und gespeichert werden und über die Erstellung von Logfiles.

Alternativ ist die Kontaktaufnahme auch über unsere E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers inklusive dessen E-Mail-Daten gespeichert. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass der Kontakt per E-Mail erhebliche Sicherheitsrisiken aufweist. Beim Kontakt per E-Mail kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Versanddaten der E-Mail wie z.B. Absender- und Empfängeradresse oder auch der Inhalt der E-Mail sowie von E-Mail-Anhängen von Dritten ausgelesen oder auch verändert werden. Das Risiko der Veränderung, des Verlusts oder der Fehlleitung von E-Mails kann technisch mit letzter Sicherheit derzeit nicht ausgeschlossen werden. Über dieses Risiko muss sich der Nutzer bewusst sein.   

Eine Weitergabe der über das Kontaktformular oder per E-Mail übermittelten Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich für die Kommunikation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist, soweit hierzu eingewilligt wird, Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO, bei Übersendung der Daten per E-Mail Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Soweit der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages - also beispielsweise die Eingehung eines Mandatsverhältnisses - abzielt, so ist die weitere Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske bzw. aus der E-Mail dient der Bearbeitung der Kontaktaufnahme durch den Nutzer und der Kommunikation. Sonstige während des Absendevorgangs abgesendete und ggf. vorübergehend gespeicherte personenbezogene Daten und Informationen dienen lediglich dazu, einen Missbrauch zu verhindern und die Sicherheit und Funktionsfähigkeit des EDV-Systems sicherzustellen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, insbesondere dann, wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer beendet ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten zu widerrufen, er kann auch bei Kontaktaufnahme per E-Mail jederzeit der Speicherung der Daten widersprechen, in diesem Fall ist allerdings weitere Kommunikation nicht möglich. Der Nutzer kann die Einwilligung bzw. den Widerspruch jederzeit schriftlich oder in Textform - also beispielsweise per E-Mail - übermitteln.

 9.     Rechte der betroffenen Personen

Soweit personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, sind Sie Betroffene im Sinne der DSGVO.

Sie haben das Recht, eine Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Wenn dies der Fall ist, haben Sie ein Recht, Auskunft zu verlangen über
-  die Zwecke, zu denen die Daten verarbeitet werden
-  die Kategorien von Daten, die verarbeitet werden
-  die Empfänger bzw. Empfängerkategorien, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten
   offengelegt wurden oder noch werden
-  die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, soweit hierzu
   konkrete Angaben nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
-  über das Recht, die Berechtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten
-  über das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen die
   Verarbeitung
-  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
-  alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die Daten nicht bei Ihnen erhoben
   wurden

In diesem Zusammenhang weisen wir bereits jetzt darauf hin, dass eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich sogenannten Profilings gem. Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO nicht durchgeführt wird.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt werden. Sie können verlangen, über geeignete Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit einer derartigen Übermittlung unterrichtet zu werden.

Sie haben darüber hinaus das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, soweit die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Diese Berichtigung haben wir unverzüglich vorzunehmen.

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten verlangen
-  wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten bestreiten, für eine Dauer, die es
   ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen
-  wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und
   stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten verlangen
-  wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese
   jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
-  wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. § 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht
   feststeht, ob unsere berechtigten Gründe für die Verarbeitung gegenüber Ihren Gründen überwiegen

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese, von ihrer Speicherung abgesehen, nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedsstaates verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen einschränkt, werden Sie von den Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Sie haben darüber hinaus ein Recht auf Löschung der Daten. Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden wenn
-  die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet
   wurden, nicht mehr notwendig sind
-  Sie Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, gem. Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO
   widerrufen und eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nicht existiert
-  Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine vorrangig
   berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch
   einlegen.
-  die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden
-  die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
   nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich ist
-  die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der
   Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden

Ein Löschungsrecht besteht nicht, soweit die Verarbeitung
-  zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information
-  zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, den wir unterliegen erforderlich ist oder zur Wahrnehmung  einer
   Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, uns auferlegt
   wurden
-  aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit
-  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftlich oder historische Forschungszwecke
   oder statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO
-  zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtspositionen
erforderlich ist.

Soweit Sie von Ihrem Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Gebrauch gemacht haben, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offen gelegt wurden, die Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über die Empfänger informiert zu werden.

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, Sie haben darüber hinaus das Recht, diese Daten einem anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

-  die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a), Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder aufgrund eines
   Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und
-  die Verarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt

Sie haben darüber hinaus das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen, für die Datenverarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt jedoch nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Darüber hinaus haben Sie das Recht aus Gründen, sie sich aus Ihrer personenbezogenen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der hier betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt insbesondere auch für ein auf dieser Bestimmung gestütztes Profiling.

In diesen Fällen verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder es sei denn, die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für die Zwecke der Direktwerbung, so werden diese betreffenden  personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben darüber hinaus das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen, durch diesen Widerruf wird aber die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass aufgrund der bei uns gespeicherten Daten keine ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhende Entscheidung erfolgt.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, unbeschadet anderer verwaltungsrechtlichen oder gerichtlicher Rechtsbehelfe, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, insbesondere im Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu erheben, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde unterrichtet Sie als Beschwerdeführer über Stand und Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeiten gerichtlicher Rechtsbehelfe nach Art. 78 DSGVO.